Amazonas

Der Amazonas ist ein Strom im nördlichen Südamerika. Der in Brasilien meist mehrere Kilometer breite Fluss hat eine relativ ausgeglichene Wasserführung, da die Hochwasserphasen der Nebenflüsse, jahreszeitlich verschoben auf den Hauptstrom treffen.

Wie kam es zu dem Namen

Die Herkunft des Namens Amazonas, ist nicht vollständig geklärt. Meist wird er darauf zurückgeführt, auf der Reise des Francisco de Orellana, hätten die spanischen Entdecker indianische Kriegerinnen gesehen und den Fluss daher nach den sagenhaften Amazonen benannt. Die angeblich im Juni 1542 stattgefundene Begegnung mit „sehr hellhäutigen und groß gewachsenen Frauen, die ihr sehr langes Haar zu Zöpfen geflochten um den Kopf gewickelt tragen und sehr stämmig gebaut sind. Später verhörten die Spanier einen gefangenen Indio, der von den eigentümlichen Lebensgewohnheiten dieser Kämpferinnen berichtet haben soll. Daraufhin habe Orellana sich entschlossen, den Fluss „Strom der Amazonen“ zu nennen.

Das Ökosystem

Wie wichtig ist der Amazonas für unser Ökosystem?  Sehr wichtig! Es Werden nicht nur Wälder im Amazonas Gebiet gefällt, sondern auch durch Goldgräber die angrenzende Flüsse geschädigt. Gleichzeitig beschleunigt der Abbau von Gold, die Entwaldung der Amazonas-Region. Im Jahre 2005 und im Jahre 2010 gab es eine Dürre die dem Ökosystem sehr schwer geschadet hat.

Der Natur zuliebe

Es ist wichtig, gut mit Rohstoffen umzugehen. Das heißt das man sich zwar beschränkt, zB. in der Produkt Auswahl, aber das wir uns die Natur danken. Wir bei Fotozoon achten drauf, das wir der Natur mehr wieder geben, als wir von ihr nutzen. Unsere Bilder sollen dazu animieren die Natur weiter zu schützen.

Mehr Informationen zum Thema Amazonas, finden sie bei Wikipedia.

 

Natur Pur:

robert-lukeman-220 Fotozoon Produktfoto

robert-lukeman- 230 Fotozoon Produktfoto

sasint- 770 Fotozoon Produktfoto

paul-morris-800 Fotozoon Produktfoto