Das Feuerwerk

soll es schon in der Song Dynastie (960-1270 Jahren) gegeben haben sollen. Es ging nicht um Farbe im Feuerwerk, sondern um den lauten Knalleffekt. Erst im 14. Jahrhundert entwickeln die Italiener, mit Hilfe von Schwarzpulver, eine eigenständige Feuerwerkskunst. Die Feuerwerk Künstler sind aber die Japaner, die es für religiösen Zwecken nutzen.

 

Warum heute noch gefeuert wird?

Heutzutage werden in Amerika und Europa Feuerwerke vor allem zu Neujahr abgefeuert. Zusätzlich werden Feuerwerke zu länderspezifischen Feiertagen wie dem amerikanischen Unabhängigkeitstag, dem österreichischen oder schweizerischen Nationalfeiertag und Massenveranstaltungen gezündet. In Asien werden Feuerwerke üblicherweise im Sommer abgefeuert. In südeuropäischen Ländern wird besonders zu Ostern Feuerwerk abgebrannt.

 

Wer macht es am Größten?

Weltberühmt sind die Fallas in Valencia (Spanien) Anfang März mit lautstarken Tageslichtfeuerwerken (Mascleta), die gewaltigen Feuerwerke in Las Vegas, die erwähnten Hanabis in Japan, im deutschsprachigen Raum etwa Rhein in Flammen, Kölner Lichter, das Feuerwerk des Donauinselfests oder das Feuerwerk zum Zürich Fest mit jeweils bis zu einer Million Zuschauern.

 

Olympische Disziplin?

International renommierte Wettbewerbe sind das auch als „Feuerwerksolympiade“ bekannte, seit 1985 veranstaltete Montreal Fireworks Festival L’International des Feux Loto-Québec und das seit 2006 stattfindende Berliner Feuerwerk-World-Championat Pyronale.

 

Wie ensteht eine Rakete für das Bunte Erlebniss?

Die Farbgebung eines Feuerwerkkörpers ist von den verbrennenden Eigenschaften bestimmter beigemischter Stoffe abhängig. Die chemischen Elemente, die für die Farbgebung verantwortlich sind, werden, in Form von Metallsalzen, zum Beispiel Strontiumnitrat für eine karminrote Färbung, beigemischt. Die Hitze, die durch die Verbrennung des pyrotechnischen Satzes entsteht, führt unter anderem dazu, dass die Atome des farbgebenden Elements angeregt werden. Das bedeutet, dass den äußersten Elektronen der Atome eine spezifische Energiemenge zugeführt wird, wodurch sie auf ein höheres Energieniveau angehoben werden. In der Regel wird Bariumnitrat für einen grünen, Natriumoxalat für einen gelben und Kupferoxid für einen blauen Farbeffekt verwendet. Generell bedarf es dabei eines Chlordonators z. B. PVC um kräftige Farben zu erzeugen. Unter Berücksichtigung der chemischen Eigenschaften ist die Mischung der Farbgeber grundsätzlich möglich.

Mehr Informationen zum Thema Feuerwerk, finden sie bei Wikipedia.

 

Pure Emotionen:

kazuend-470 Fotozoon Produktfoto

mike-enerio-460 Fotozoon Produktfoto

kazuend-480 Fotozoon Produktfoto 1.0