Die Lotosblume

Die Lotosblume (Nelumbo) wird auch als Lotos oder Lotus bezeichnet. Die als Zierpflanzen, oder auch in Teichen als Wasserpflanzen sowie als Nahrungsmittel genutzt werden, ja richtig gelesen auch als Nahrungsmittel.

Für was ist die Lotosblume bekannt

Allgemein bekannt ist der Lotoseffekt, der auf die charakteristischen Merkmale der Laubblätter der Pflanze zurückgeht. Diese sind wasserabweisend, sodass Wasser abperlt. Alle Pflanzenteile der Lotosblume sind essbar und werden in einigen Teilen der Welt, vor allem im asiatischen Raum, regelmäßig in verarbeitetem oder rohem Zustand verzehrt.

Welche Farben kann die Blüte haben?

Einige Hundert  Farben, von rein Weiß bis Purpur. Zudem gibt es halb und vollständig gefüllte Blüten, die sehr attraktiv den Teich oder den Balkon bereichern können. Die Farbe Reichweite der Lotosblüten sind keine grenzen gesetzt, gerade im Chinesischen Markt, trifft man schnell auf neue Farbenfrohe Kreuzungen.

Wie Pflanze ich Lotos?

Es empfiehlt sich, einen sonnigen Standort ohne Überschattungen und ohne starken Wind auszuwählen. Während der Blütezeit können die prachtvollen Blütenstängel weit über die Wasseroberfläche hinausragen, sodass sie vor Windbruch geschützt werden sollten. Schließlich benötigt die Lotosblume, ob im Topf oder im Teich Nährstoffe. Für einen Platz auf dem Balkon sollte ein großer Kübel von mindestens Fünfundfünfzig Zentimetern in Höhe und Durchmesser haben. Gepflanzt wird die Lotos zwischen März und Anfang Mai.

Das Symbol für Reinheit!

Seine Fähigkeit, Schmutz von sich zu weisen, ließ den Lotos in weiten Teilen Asiens zum Sinnbild für Reinheit, Treue, Schöpferkraft und Erleuchtung werden. Die Wörter Liebe und harmonische eheliche Verbundenheit wird  mit dem Lotos in Verbindung gebracht. Die Lotosblüte ist deshalb auch Sinnbild einer guten Ehe. Gerade die rote Lotosblüte gilt als Symbol für die Frau, die Frau die viele Kinder gebären kann, gesund und Stark.

Kann man Lotus fahren??

Lotus Cars, ist ein Hersteller von Automobilen. Also JA man kann mit einem Lotus Auto fahren! Der Anfang reicht bis zum Jahre 1947, dabei wollte das Unternehmen seinen Kunden helfen ein Auto Rennen zu gewinnen. Lotus ist eine Auto Marke die eher im Hintergrund zuhause ist. Wer hätte es gedacht, Lotus hat an sehr vielen Autos mitgewirkt; hier nur ein paar beispiele: Aston Martin DB9, DeLorean DMC-12, Chevrolet Corvette C4 ZR-1, Dodge EV, Nissan GT-R, Hennessey Venom GT, Dodge Spirit R/T, Toyota MR2, Toyota Supra, Isuzu Piazza, Isuzu Impulse, Mahindra Scorpio.

Pure Emotionen:

1090 Fotozoon Produktfoto Eiffelturm

ng-290 Fotozoon Produktfoto

110 Fotozoon Produktfoto